Tag: Amtsärztliche Untersuchung

Rechtswidrige Untersuchungsaufforderung zur Überprüfung der Dienstfähigkeit

Der Dienstherr hatte einen Kommunalbeamten aufgefordert, sich amtsärztlich untersuchen zu lassen und darauf hingewiesen, dass er im Rahmen der amtsärztlichen Untersuchung verpflichtet sei, die ihn behandelnden Ärzte von der ärztlichen Schweigepflicht zu entbinden, soweit die früheren Erkenntnisse für die Begutachtung erforderlich seien. Dabei berief er sich auf § 33 LBG i.V.m. § 26 BeamtStG, wonach ein Beamter „als dienstunfähig angesehen...

READ MORE Rechtswidrige Untersuchungsaufforderung zur Überprüfung der Dienstfähigkeit

Rechtswidrige Zurruhesetzung – vergleichsweise Einigung („Abfindung“)

Meine Mandantin – eine Justizvollzugsbeamtin – war wegen Dienstunfähigkeit vorzeitig in den Ruhestand versetzt worden. Mit der beim Verwaltungsgericht Aachen eingereichten Klage (1 K 4861/17) hatte ich geltend gemacht, dass die Beteiligung des Personalrats fehlerhaft war. Daneben hatte ich gerügt, dass die Beamtin gar nicht dienstunfähig war. In der mündlichen Verhandlung vom 8.11.2018 wies das Gericht darauf hin, dass an...

READ MORE Rechtswidrige Zurruhesetzung – vergleichsweise Einigung („Abfindung“)